Sandkasten mit Dach – Vorteile und Kaufkriterien

Ein Sandkasten mit Dach sieht nicht nur gut aus. Er hat auch einige praktische Vorteile. Doch welche Varianten gibt es und was sollte man beim Kauf beachten?

Das Wichtigste zum Sandkasten mit Dach in Kürze

  • Die umweltfreundlichste und meist auch schönste Lösung ist ein Holzsandkasten mit Dach aus Holz.
  • Neben der Größe gibt es auch bei der Ausstattung und daher den Spielmöglichkeiten Unterschiede.
  • Auf keinen Fall darf der Kasten spitze Ecken oder scharfe Kanten aufweisen.

Welche Vorteile hat ein Sandkasten mit Dach?

Ein überdachter Sandkasten hat den Vorteil, dass darin spielende Kinder vor starker Sonneneinstrahlung und leichtem Regen geschützt sind. Dadurch ermöglicht der Sandkasten mit Dach häufigere Nutzung und das Spiel bei Schlechtwetter.
Gleichzeitig stellt das Dach auch einen Schutz für den Sand selbst dar. Er wird bei schlechtem Wetter weniger stark durchnässt und kann rascher wieder genutzt werden. Bei heißem Wetter trocknet er langsamer aus und die Kuchen und Bauten der Kinder behalten ihre Form etwas länger.
Vor allem wenn wenig Platz im Garten vorhanden ist, kann der überdachte Sandkasten zudem ein separates Spielhaus ersetzen.

Welche Arten von Sandkästen mit Dach gibt es?

Sandkästen können nach dem Material, aus dem sie Bestehen, oder nach ihrer Ausstattung und Form unterschieden werden.

Sandkästen aus Holz

Holz ist ein natürliches Material, das sich gut in die Gartengestaltung einfügt und besonders umweltfreundlich ist. Allerdings muss Holz von Zeit zu Zeit gestrichen werden, um zu verhindern, dass es verwittert. Lacke und Pflegemittel müssen frei von Giften sein und das Holz darf auch keine Splitter bilden, an denen sich die Kinder verletzen könnten.

Kunststoffsandkästen mit Dach

Kunststoff ist pflegeleicht, verwittert nicht und bildet auch selten Splitter. Ist er allerdings beschädigt, muss ein Kunststoffsandkasten schnell entsorgt werden. Es besteht nicht nur das Risiko, dass sich die Kinder an der Bruchstelle einklemmen oder schneiden. Sie setzt auch krebserregende Substanzen frei, die kleine Kinder im Spiel möglicherweise sogar ablecken.
Ein zusätzlicher Vorteil eines Kunststoffsandkastens mit Dach ist, dass er an heißen Sommertagen auch mit Wasser gefüllt werden und als Planschbecken dienen kann.

Holzsandkasten mit Kunststoffdach

Eine häufige Mischvariante ist ein Holzsandkasten mit Dach aus Kunststoff. Sie hat den Vorteil, dass ein solches Dach leichter ist und die Träger weniger stark belastet. Das Dach kann auch einfacher gereinigt werden, indem man es etwa mit dem Gartenschlauch abspritzt. Das ist von Vorteil, da es meist schlechter erreichbar ist, als der Rahmen des Kastens.

Klassischer Sandkasten mit Dach

Der klassische Sandkasten ist eine rechteckige, häufig quadratische Kiste. Dadurch nützt er den verfügbaren Raum im Garten meist optimal aus und schafft die maximale mögliche Spielfläche.

Fantasievoll geformte Sandkästen

Daneben gibt es aber auch Varianten in ungewöhnlichen und ansprechenden Formen, zum Beispiel als Schiff gestaltet. Sie können die Fantasie des Kindes anregen, aber auch einengen, da sie bereits ein Thema vorgeben.

Sandkästen mit Dach und Veranda

Eine Veranda verstärkt den Spielhauscharakter des überdachten Sandkastens. Sie bietet einen deutlicheren Abschluss nach außen und macht den Kasten dadurch zu einem Rückzugsgebiet und einer Ruhezone für das Kind. Teilweise kann sie auch wildes Herumtoben und dadurch verursachte Verteilung des Sandes im Garten abbremsen.

Klettergerüst mit Sandkasten

Ein Klettergerüst mit integriertem Sandkasten bietet gleich eine ganze Spiellandschaft mit Klettermöglichkeiten, Rutsche und möglicherweise auch Schaukel in einem. Dabei ist der Sandkasten meist als kleines Haus mit festem Dach und drei Wänden ausgeführt, wodurch der Sand auch vor Wind geschützt ist und deutlich weniger stark vertragen wird.

Was ist der pädagogische Sinn eines Sandkastens mit Dach?

Ein überdachter Sandkasten animiert vor allem zum kreativen Spiel. In ihm kann das Kind Bauwerke und Landschaften frei gestalten. Das Dach regt es zusätzlich dazu an, sich den Sandkasten selbst als Gebäude vorzustellen. Er kann zum Wohnhaus, zur Bäckerei, zum Piratenschiff oder auch einem Palast werden. So trainiert das Kind seine Vorstellungskraft und erlebt immer neue Abenteuer. Gleichzeitig fördert das Spiel im Sandkasten aber auch die körperliche Geschicklichkeit des Kindes. Es übt spielerisch das Greifen von Gegenständen und die Nutzung von Werkzeug wie Schaufel, Rechen und Sieb. Dabei entwickelt es seine Motorik und Koordination weiter und erlebt ganz nebenbei physikalische Grundgesetze und die Eigenheiten von Sand als Baumaterial.

pro-manufactur Sandkasten mit Dach und Spielecke inkl. Bodenplane
TecTake 800792 Sandkasten mit Dach, Spielhaus mit Sandkasten aus Holz, Sandkiste mit Veranda...
Gartenpirat Sandkasten Toni aus Holz mit Pavillon

Was sollte man beim Kauf eines überdachten Sandkastens beachten?

Ist das Dach verstellbar?

Ein höhenverstellbares Dach lässt den Sandkasten mit den Kindern mitwachsen und erlaubt eine individuellere Anpassung an die Situation im Garten. In manchen Fällen ist aber ein klappbares Dach noch besser, da es eine Anpassung an den Sonnenstand ermöglicht.

Ist eine Sitzbank vorhanden?

Die meisten Sandkästen bieten dem Kind eine Sitzgelegenheit entlang der Außenseite. Sie wird nicht immer als solche genutzt, da es oft bequemer ist direkt im Sand zu sitzen, kann aber auch als Theke zur Aufreihung von Sandkuchen oder als Abstellplatz für Spielzeug dienen. Daher sollte man Kästen ohne Sitzbank eher meiden.

Gibt es eine Abdeckung?

Zusätzlich zum Dach sollte auch eine Abdeckung des Sandes, zum Beispiel durch eine Plane, möglich sein, wenn der Sandkasten gerade nicht genutzt wird. Das schützt den Kasten nicht nur vor dem Wetter, sondern auch davor, dass ihn zum Beispiel die Nachbarskatze mit einem großen Katzenklo verwechselt.

Passt die Größe?

Selbstverständlich müssen die Maße passend zum verfügbaren Platz im Garten gewählt werden. Dabei sollte vor allem darauf geachtet werden, dass noch genügend Platz verbleibt, um bequem an dem Sandkasten vorbeigehen zu können.

Hat der Sandkasten einen festen Stand?

Wenn Kinder größer und kräftiger werden, wird auch ihr Spiel wilder. Der Sandkasten muss fest genug stehen, um auch kräftiges Rütteln oder Kletterversuche an den das Dach tragenden Stangen auszuhalten ohne umzufallen.

Gibt es scharfe Kanten oder spitze Ecken?

Alle Ecken und Kanten sollten abgerundet sein, damit sich das Kind bei einem Sturz oder Abrutschen nicht an ihnen verletzen kann. Gerade kleine Kinder kommen beim Ein- und Aussteigen aus dem Sandkasten noch relativ leicht zu Fall.

Ist das Material robust und gut verarbeitet?

Kinder setzen ihr Spielzeug oft starken und unvorhergesehenen Belastungen aus. Schwachstellen im Material und der Verarbeitung führen dann rasch zu Schadstellen, die zu einer Gefährdung des Kindes führen können.

Sind Lacke und Pflegemittel umweltfreundlich und ungiftig?

Umweltschädliche Chemikalien in Lacken und Holzpflegemitteln sind meistens sowohl für das Kind als auch für die Gartenpflanzen schädlich. Daher sollte man beim Kauf von Gartenspielzeug immer besonderen Wert auf Umweltsiegel und Herstellerbestätigungen der Umweltfreundlichkeit des Produktes legen.

Fazit zu Sandkästen mit Dach

Eine Überdachung schützt nicht nur den Sandkasten selbst, sondern vor allem auch die darin spielenden Kinder vor dem Wetter. Daher sollte sie auf jeden Fall vorhanden sein, wenn der Sandkasten nicht ohnehin an einem beschatteten und windgeschützten Ort aufgestellt wird.

Häufige Fragen zum Thema Sandkasten mit Dach

Kann man das Dach für den Sandkasten auch selbst bauen?

Ein geschickter und erfahrener Heimwerker kann nicht nur die Überdachung, sondern sogar den ganzen Sandkasten selbst in den für seinen Garten idealen Maßen bauen. Allerdings sollte man dabei sehr gut auf die Statik achten und das Dach einem gründlichen Sicherheitstest unterziehen, bevor man das Kind zum ersten Mal in dem Sandkasten spielen lässt.

Was wenn ich selbst mit dem Kind in dem Sandkasten spielen möchte?

In diesem Fall ist von einem Sandkasten mit Dach eher abzuraten. Um effektiven Schutz zu bieten, sind die Dächer außer bei großen Spielplatzmodellen zu niedrig, um auch Erwachsenen das Betreten des Kastens zu ermöglichen. Sie würden also immer wieder mit dem Kopf an dem Dach anstoßen.

Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell


ähnliche Beiträge