Kindergitarren

Die Gitarren für Kinder sind erst seit einigen Jahren im regen Gebrauch. Früher galt es als unfein, eine Gitarre eigens für Kinder anzufertigen, diese musste schon in ihrer Jugend an den Instrumenten lernen, die heute den Erwachsenen vorbehalten sind. Selbstverständlich müssen Kinder nicht an eigenen Kindergitarren üben, sondern können auch weiterhin die originären Modelle nutzen. Aber als erster Einstieg haben sich die Stücke dort bewährt.

Das Wichtigste über Kindergitarren in Kürze:

  • Kindergitarren sind für mehrere Altersstufen erhältlich
  • Die Musikinstrumente orientierten sich hauptsächlich an Größe und Alter der Kinder
  • Die Modelle entsprechen den klassischen Konzertgitarren, sie sind lediglich anders dimensioniert. Der Funktionsumfang ist beim Großteil nicht ansatzweise der Gleiche.
  • Kindergitarren sind besonders häufig im Set erhältlich, inklusive Stimmgerät, Gut, Gitarrenbuch und Aufbewahrungstasche.
  • Die Musikinstrumente sind in vielen Farben und bei Kindern beleibten Motiven erhältlich.
  • Die Modelle sind nicht dazu geeignet professionelles Gitarrenspielen zu lernen.

Was sind Kindergitarren?

Viele Eltern haben durch Film, Fernsehen oder in Elternforen schon von den sogenannten Kindergitarren gehört und fragen sich, was diese kindlichen Varianten leisten können im Vergleich zu ihren klassischen Geschwistern. Nun sind sie auf verschiedene Modelle gestoßen, wie es scheint, aber sind dann am Ende doch von den gekauften Produkten enttäuscht: Woran liegt das?
Diese schlechten Erfahrungen basieren zum Großteil darauf, dass die Eltern in einem solchen Fall eine Spielzeuggitarre anstatt einer Kindergitarre erworben haben. Eine Spielzeuggitarre verfügt nicht im Ansatz über die gleichen Funktionen eines echten Modells. Sie werden eher fürs kindliche Rollenspielen, als für das echte Gitarrenspielen eingesetzt. Gerade diejenigen, die glauben, dass es sich bei einem solchen Produkt um ein Schnäppchen handelt, erleben leider oftmals ihr blaues Wunder, sobald das Spielzeug eintrifft.
Kindergitarren sind also Miniaturversionen einer echten klassischen Gitarre. Sie lassen sich stimmen, haben einen festen Griff und lassen sich somit dazu nutzen echte Musik zu machen, anstatt nur als Attrappe zu dienen. Deswegen sollte man immer genau die Herstellerbeschreibung sich anschauen – gerade weil es durchaus schwarze Schafe unter den Anbietern gibt, die absichtlich ihr Spielzeug als Kindergitarre anbieten.

Wo kann man Kindergitarren kaufen?

Es gibt mehrere verschiedene Anbieter, darunter natürlich die großen Onlineshops wie Amazon und Co. oder traditionelle Gitarrenshops, die auch telefonisch bei Fragen helfen können. Eine vielfach unterschätzte und vergessene Größe ist hierbei allerdings der lokale Handel, in dem nicht nur ebenfalls Schnäppchen gefunden werden können, sondern in Musikläden die Möglichkeit einer ausführlichen Beratung bietet.
Ein solches Musikgeschäft eignet sich auch gut als Anschlusspunkt um Kontakte mit eventuellen Gitarrenlehrern zu knüpfen oder Kontakt zu einer Musikschule aufzubauen, wo die Kinder dann ordentlich von Klein auf das beliebte Musikinstrument erlernen können. Wer nach günstigen Alternativen sucht, der wird oft bei Ebay oder auf Flohmärkten fündig. Hier kann eine hohe Summe an Geld gespart werden.

Kindergitarren sind abhängig von der Größe und dem Alter

Die Frage nach dem Alter ist schnell beantwortet, erst ab einem gewissen Alters üblicherweise dem vierten oder fünften Lebensjahr sind Kinder in der Lage selbstständig eine Kindergitarre zu stimmen, ohne notwendigerweise die elterliche Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen. Mit dem Älterwerden und Wachstum des Kindes müssen leider jeweils neue Modelle herangeschafft werden, da die älteren schnell ihren Nutzen verlieren.
Gerade die Größe ist entscheidend. Um korrekt Gitarre spielen lernen zu können, muss das Kind in der Lage sein, das Instrument richtig zu bedienen, was bei einer falschen Größe nicht wirklich möglich ist, weswegen man beim Kauf auf die korrekte Größe besonders achten sollte. Selbst das edelste Modell muss daher nicht immer das Beste für das individuelle Kind sein, besonders bei Kindern, die für ihr Alter ungewöhnlich groß sind.

Größenempfehlungen für Kindergitarren:

  • 110 bis 130 cm: Diese Kindergitarren sollten von Kindern zwischen 4 und 7 Jahren genutzt werden. Die zugehörige Gitarrengröße beträgt ¼ Gitarre.
  • 120 bis 140 cm: Diese Musikinstrumente sind vor allem auf Kinder zwischen 6 und 9 Jahren angepasst. Der Wert entspricht dabei einer ½ Gitarre.
  • 130 bis 150 cm: Im Anschluss sind die Gitarren zu finden, die besonders Schüler nach ihrem Übertritt auf die weiterführende Schule nutzen sollten. Der Wert entspricht ¾ Gitarre. Das dazugehörige Alter liegt zwischen 8 und 11 Jahren.
  • 140 bis 160 cm: Diese Größe ist für die Kinder, die schon etwas älter sind und durchaus größere Modelle richtig nutzen können, weswegen die 11 bis 13 Jährigen die 7/8 Gitarre einsetzen können.
  • Ab 160 cm: Die letzte Größe ist die gewöhnliche oder 4/4 Gitarre. Ab 13 empfehlen Musiklehrer, dass die Kinder damit beginnen die klassische Gitarre mit einer Länge ab 160 cm zum Spielen zu benutzen.

Gitarrenbücher, die Teil vieler Sets sind, sind jedoch nicht unbedingt auch für die Kinder geeignet. Notenlesen muss erst einmal gelernt werden und gerade Vorschulkinder tun sich damit noch sehr schwer, weswegen Erwachsene beim Üben stets dabei sein und helfen sollten – auch damit sich keine Fehler etablieren, die im höheren Alter nur noch schwer zu beheben sind.

Worauf sollte man beim Kauf einer Kindergitarre achten?

Nachdem man die Größe kennt, gibt es noch einige weitere Schritte, die man vor oder bei einem Kauf beachten sollte. Generell gilt gerade beim Kauf eines solchen nicht immer günstigen Musikinstruments, dass man sich nach Empfehlungen und den Rezensionen anderer Kunden umschauen sollte. Besonders in den Onlineshops gibt es oftmals Rubriken in denen man die Güte authentisch nachlesen oder eine Warnung hören kann.
Eine alternative Plattform sind Musikforen, in denen solche Instrumente für Kinder diskutiert werden. Hier kann man sicher sein, dass die meisten Mitglieder Experten in dem betreffenden Bereich sind und so die Chance auf einen Fehlkauf minimieren. Schließlich gilt auch hierbei die Empfehlung einen Fachhändler in einem nahe Musikgeschäft zu fragen, der sich mit (Kinder-)Gitarren auskennt.

Stretton Payne Kindergitarre, Konzertgitarre, Klassisches Gitarrenpaket 3/4 Größe (36 Zoll) Klassische Nylonsaiten-Kindergitarre...
  • Inklusive 6 Monate kostenloser Gitarrenunterricht von der Rock Star Academy.
  • Kinderakustikgitarre in guter Qualität, 3/4 Größe, Akustik-Klassikgitarre mit Nylonsaiten, ideal für Kinder von...
  • Die klassische Kinder-Gitarre mit Nylonsaiten erleichtert Kindern das Spielen.

Wichtige Kriterien einer guten Kindergitarre

Das wichtigste nach der Größe ist das Kriterium der Materialqualität. Schlecht verarbeitete Instrumente leben oftmals nicht lange und müssen kostspielig ersetzt werden, daher sollte man lieber nicht zu viel sparen, sondern ein Modell erwerben, welches auf starken und hochwertigen Materialien geschaffen wurde.
Selbiges gilt bei der Klangqualität, welche oftmals eng mit der Materialqualität in Verbindung steht. Da eine Gitarre schwer übers Netz zu testen ist, empfiehlt sich nach YouTube-Videos mit hoher Soundqualität zu suchen, um das Instrument in Aktion zu erleben.
Lassen sich manuell stimmen: Einige Modelle sind vorgestimmt und lassen sich nicht mehr verändern. Diese bereits eher in Richtung Spielzeuggitarren gehenden Modelle sollte man eher nicht kaufen, wenn man an einer echten Lernprogression für sein Kind interessiert ist.
Einige Gitarren sind mit Stahlsaiten ausgestattet. Solche Modelle sind für die allermeisten, besonders aber für jüngere Kinder viel zu hart und sollten erst in höherem Alter verwendet werden – auch, da sie unangenehm ins Fleisch drücken können.
Neben den normalen Kindergitarren gibt es noch zwei alternative Varianten. Einmal die Kinder-E-Gitarre und einmal die Kinder-Westerngitarre. Gute Modelle unter diesen zu finden, ist nicht unmöglich, aber wesentlich schwerer, da Spielzeuggitarren dort verbreiteter sind und bei Westerngitarren die Verwendung von Stahlsaiten überwiegt.

Welche Motive sind für Kindergitarren erhältlich?

Ein beliebter und erfolgversprechender Trick um Kinder zum Musik spielen zu überreden, ist es bei den Musikinstrumenten Modelle zu verwenden, die mit Motiven gespickt sind, welche die Kinder lieben und mit denen sie sich beschäftigen.
Dazu gehören bei Jungen beispielsweise Comicfiguren wie Batman oder Supermann, während bei Mädchen die Eiskönigin Elsa ein gerne genutztes Motivbild darstellt. Die verwendeten Bilder überzeugen die Kinder einer musikalischen Betätigung nachzugehen und so ihre musische Seite zu fördern.

Fazit

Kindergitarren sind eine exzellente Möglichkeit schon jungen Kindern die Kunst der Musik zu eröffnen, dadurch ihre Gedächtnisleistung zu verbessern, ihre musischen und künstlerischen Fähigkeiten anzuregen und ihnen eine auch im Haus sinnvolle Art der Freizeitbeschäftigung zu unterbreiten. Kinder erhalten damit schon früh die Chance auf eine ausgezeichnete Bildung und sind bereit für eine Fortsetzung in der Musikschule, wenn gewünscht. Kindergitarren sind jedoch nicht leichtfertig zu kaufen, sondern sollten erst nach einer ausführlichen Recherche erworben werden.

FAQ

Sind Kindergitarren nicht zu schwer für mein Kind?

Tatsächlich stellt sich diese Frage häufiger, es ist jedoch Fakt, dass die oben im Text genannten Größenmaßstäbe, wenn man sie einhält für das durchschnittliche Kind keinerlei Probleme bergen. Vielmehr erhalten die Kinder so schon die Chance auch im jungen Alter ihre Fingerfertigkeit zu verbessern.

Müssen die Gitarren wirklich so viel kosten?

Nein, das müssen sie nicht. Wer sich eingelesen hat, was sein Kind benötigt oder um entsprechenden Rat gebeten hat, der kann auch auf einem Flohmarkt oder bei Ebay-Kleinanzeigen fündig werden und dort günstigere und dennoch gute Modelle für einen geringeren Preis erwerben.

Gibt es auch Kindergitarren mit Disney-Motiven?

Wie schon angedeutet, gibt es praktisch eine grenzenlose Vielfalt an erhältlichen Motiven. Wer dennoch eines schmerzhaft vermisst, kann im Internet auch bei Shops fündig werden, die es erlauben eine Kindergitarre mit einem eigenen Motiv zu bedrucken. Das perfekte Geschenk zu Weihnachten oder zum Geburtstag.

Sind Kindergitarren gefährlich oder zu laut?

Solange keine Stahlsaiten verwendet werden, sollte ein Kind sich nicht an einer solchen Gitarre verletzen können. Zwar kann das Gefühl unangenehm sein, wenn es falsch greift, aber außer einem kleinem Pieks sollte nichts dadurch passieren. Die Lautstärke ist in der Regel ebenso hoch wie die von echten Gitarren, zu spät sollte man also nicht mehr damit üben.

Letzte Artikel von Doro (Alle anzeigen)

Letzte Aktualisierung am 13.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell


ähnliche Beiträge