Carrera-Bahn

Geradeaus, eine Kurve nach links, eine nach rechts und dann gleich wieder geradeaus – Carrera-Bahnen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Sie zählen seit Jahren zu den beliebtesten Spielsachen in Kinderzimmern und bringen nicht nur die Augen der Kleinen, sondern auch die der Großen zum Leuchten. Doch worauf gilt es beim Kauf zu achten? Welches Zubehör wird benötigt? Soll es eine analoge oder doch lieber eine digitale Carrera-Bahn sein?

 Das Wichtigste zur Carrera-Bahn in Kürze:

  • Eine Carrera-Bahn besteht aus zusammensteckbaren Fahrbahnteilen mit Spuren. Auf diesen können elektrisch angetriebene Fahrzeuge ihren Speed unter Beweis stellen.
  • Ziel des „Spiels“ ist es eine schnellere Rundenzeit als der Mitspieler zu erzielen.
  • Unterschieden wird zwischen digitalen und analogen Carrera-Bahnen. An dieser Stelle gilt zu wissen, dass die digitalen Bahnen für mehr als zwei Spieler geeignet sind, während die analogen nur Platz für zwei Spieler bieten.

Carrera First – für die jüngsten

Carrera Go – das Starter-Set für Kids und junge Erwachsene

Carrera Digital – für Rennprofis und alle, die Carrera lieben

Was ist eine Carrera-Bahn?

Vorab sollten Sie wissen, dass die Bezeichnung „Carrera“ für einen Markennamen steht, jedoch wird dieser gerne als allgemeine Bezeichnung für Autorennbahnen jeglicher Art verwendet. Wir jedoch möchten uns in diesem Ratgeber ausschließlich dem Original widmen!
Eine Carrera-Bahn besteht aus viele verschiedenen Schienensträngen, die ineinander übergehen und demnach weder einen Anfang noch ein Ende habe. Auf ihnen können unterschiedliche elektrisch betriebene Autos gefahren werden. In der einfachen Version werden die kleinen Flitzer in einer Spur geführt. Hierfür weisen die Schienenträger einen mittig verlaufenden Schlitz auf. Ebenso gilt natürlich zu wissen, dass für den Rennspaß spezielle Fahrzeuge benötigt werden. Diese verfügen an der Unterseite über eine kleine „Nase“, mit deren Hilfe sie bestmöglich in der Spur gehalten werden.
Um dem klassischen Rennbahncharakter möglichst nahezukommen, bietet Carrera mittlerweile auch Bahnen mit zwei parallel verlaufenden Spuren an. Im Normalfall werden die Fahrzeuge mit Strom betrieben, sodass eine entsprechende Stromversorgung gegeben sein muss. Um die kleinen Rennautos nun so richtig auf Speed zu bringen, das Tempo in den Kurven wieder zu verringern oder das Fahrzeug komplett in den Stillstand zu versetzen, bekommt jeder Mitspieler einen Handregler. Mit Hilfe des Daumens kann die Geschwindigkeit nun optimal den jeweiligen Bedingungen angepasst werden, allerdings erfordert diese Steuerung ein wenig Übung.
Wissenswert: Einige Carrera-Bahnen verfügen sogar über einen separaten Turbo-Button, sodass das Tempo schlagartig und in Sekundenschnelle erhöht werden kann.

Welche Art von Carrera-Bahn ist die Richtige für Sie und Ihre Liebsten?

Wie bereits erwähnt unterscheiden sich die Rennbahnen in erster Linie durch ihre Technologie. So können Sie sich zwischen einer digitalen und einer analogen Carrera-Bahn entscheiden. Beide Formen bieten sowohl Vor- als auch Nachteile in der Anwendung. Im Nachfolgenden möchten wir Ihnen dabei helfen, herauszufinden welche Variante besser zu Ihnen passt. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen beide Arten samt ihrer Vor- und Nachteile dar – für welche Carrera-Bahn Sie sich letztendlich entscheiden, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Die digitale Rennbahn: Was zeichnet sie aus und worin liegen ihre Vor- sowie Nachteile?

Eine digitale Carrera-Bahn eignet sich hervorragend für taktische Rennen. Hier lassen sich Ideallinien optimal besetzen und auch notwendige Tankstops gezielt einplanen. Dank dieser Überlegungen eröffnen sich völlig neue Reize im Rennen, was wiederum auch den Unterschied zu analogen Rennbahnen ausmacht.

Vorteile

  • mehrere Fahrzeuge gleichzeitig auf einer Spur
  • Spurenwechsel ermöglicht Überholmanöver

Nachteile

  • höherer Anschaffungspreis
  • beim Überholen entstehen hin und wieder Crashs, die sowohl den Fahrzeugen als auch der Bahn Schaden zufügen können

Die analoge Rennbahn: Was zeichnet sie aus und worin liegen ihre Vor- sowie Nachteile?

Einige ambitionierte Carrera-Fans setzen ausschließlich auf analoge Rennbahnen. Das mag zu Beginn vielleicht ein wenig altmodisch klingen, macht aber durchaus Sinn. Schließlich gibt es bei den analogen Bahnen keine Spurenwechsel mittels Weichen. Demnach entstehen weder Crashs, noch werden Fahrzeuge beschädigt. Das ist vor allem dann lohnenswert, wenn es sich um eine Carrera-Bahn handelt, die über mehrere Stunden hinweg müheselig zusammengebaut wurde.

Vorteile

  • keinerlei Crash

Nachteile

  • maximal für 2 Spieler
  • nur ein Auto pro Spur (taktische Rennen unmöglich)

Welchen Maßstab für die Carrera-Bahn wählen?

Bei den neueren Carrera-Modellen gibt es insgesamt drei Maßstäbe.
Hierzu zählen folgende:
Maßstab 1:43 (143)
Hierbei handelt es sich um die „kleinen“ Rennbahnen wie beispielsweise die Carrera-Go und die Carrera-Digital. Bei der Go haben wir es mit einer analogen Variante zu tun, dennoch bekommen Sie bei diesem Modell allerlei Spielereien wie Sprungschanzen und Loopings. Auch preislich kann sich der Maßstab 1:43 durchaus sehen lassen – Gerade für junge Einsteiger sehr zu empfehlen.
Maßstab 1:32 (132)
Nun sind wir bei der Standardgröße angelangt. Mit dem Maßstab 1:32 fangen in der Regel die meisten „größeren“ Carrera-Fans an. Mit der Evolutions-Serie können Sie zum Beispiel relativ günstig in die „große“ Carrera-Welt eintauchen. Allerdings handelt es sich hierbei um eine analoge Rennbahn. Selbstverständlich gibt es vom Maßstab 1:32 aber auch digitale Ausführungen, diese sind zwar ein wenig kostspieliger, bieten dafür aber auch deutlich mehr Funktionen. Der größte Vorteil am Maßstab 1:32 liegt darin, dass es sich hierbei um die exakt gleichen Schienen wie beim großen Maßstab 1:24 handelt, somit sind alle Teile beider Maßstäbe miteinander kompatibel.
Maßstab 1:24 (124)
Zu guter Letzt widmen wir uns der aktuell größten Version von Carrera. Wie bereits erwähnt, sind die Schienen und das Zubehör exakt das gleiche wie beim Maßstab 1:32, jedoch benötigen Sie hier zumeist zusätzliche Randstreifen. Die Fahrzeuge sind allerdings nochmal etwas größer als bei Carrera 132.

Carrera DIGITAL 143 DTM Victory Autorennbahn Set │ Premium-Rennbahn mit 3 ferngesteuerten Rennautos für bis zu 3 Spieler │...
  • JEDEN TAG BEREIT ZUM START: Durchstarten mit dem Audi RS 5 DTM “R.Rast, No.33”, dem Audi RS 5 DTM“M.Ekström,...
  • IDEALES GESCHENK: Ob groß oder klein, die Autorennbahn ist für jeden Fahrzeug-Fan genau das Richtige – für...
  • RENNSPASS MIT FREUNDEN: Nimm deine Freunde mit auf deine private Rennbahn mit garantiertem Rennspaß für bis zu 3...

Wichtige Kaufkriterien

Die Suche nach einer geeigneten Carrera-Bahn gestaltet sich nicht immer einfach, denn die Auswahl scheint nahezu unendlich zu sein. Um Ihnen bei der Suche ein wenig unter die Arme zu greifen, haben wir für Sie die wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst. Auf folgende Dinge sollten Sie beim Kauf einer Carrera-Bahn achten:

  • Die Altersempfehlung
  • Die Spieleranzahl
  • Die Portabilität
  • Die Steuerung
  • Die Stromversorgung

In den nachfolgenden Zeilen möchten wir Ihnen nochmals genauer erklären, worauf es bei den einzelnen Kaufkriterien ankommt.

Die Altersempfehlung

Carrera gibt stets eine Altersempfehlung als Orientierungshilfe an. So sind einige Carrera-Bahnen bereits für Kleinkinder ab 3 Jahren sehr gut geeignet. Die Handregler werden dabei speziell auf die kleinen Kinderhände angepasst.
Rennbahnen ab 6 Jahren sind hingegen dazu deutlich anspruchsvoller und auch größer. In der Regel verfügen diese Bahnen nun auch über Steilkurven, Loopings und Kreuzungen.
Natürlich müssen Sie sich nicht zwingend an die Altersempfehlung des Herstellers halten. Allerdings sollten Sie gerade, wenn es um eine Rennbahn für ein Kleinkind geht, ein wenig darauf achten, denn die meisten Bahnen sind für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet. Das liegt in erster Linie daran, dass die verschluckbaren Kleinteile ganz schön gefährlich werden können.

Die Spieleranzahl

Natürlich kann man mit einer Rennbahn auch alleine spielen, allerdings macht es zu zweit, zu dritt oder gar zu viert deutlich mehr Spaß. Die meisten Carrera-Bahnen sind jedoch bereits für zwei oder mehr Spieler geeignet.
Vor dem Kauf sollten Sie allerdings unbedingt darauf achten, wie viele Fahrzeuge und Fernsteuerungen im Lieferumfang enthalten sind. Zumeist entspricht die maximale Spieleranzahl nämlich nicht den mitgelieferten Fahrzeugen und Steuerungseinheiten. Weitere können Sie jedoch problemlos nachkaufen.

Die Portabilität

In der Regel wird eine Carrera-Bahn für gewöhnlich im Kinderzimmer aufbewahrt. Hin und wieder bietet es sich aber auch an, diese mal im Wohnzimmer aufzubauen, beispielsweise dann, wenn Sie als Elternteil mitspielen wollen. Ebenso kann es sich manchmal anbieten die Rennbahn mit zu Verwandten oder Freunden zu nehmen. Achten Sie beim Kauf daher darauf, dass eine geeignete Transporttasche im Lieferumfang enthalten ist, denn dadurch lässt sich die Carrera-Bahn kinderleicht von A nach B transportieren.

Die Steuerung

Die meisten Fahrzeuge einer Carrera-Bahn werden mit kabelgebundenen Handreglern gesteuert. Allerdings gibt es mittlerweile auch einige kabellose Varianten zu erwerben. Die Steuerung dient eigentlich nur der Funktion des Gasgebens, demnach verfügt der Handregler lediglich über einen simplen Knopf. Dieser wird bei Bedarf einfach mit dem Daumen betätigt. Einige Regler sind wie bereits erwähnt mit einem zusätzlichen Turbo-Button versehen. Nichtsdestotrotz gibt es auch Rennbahnen, die über eine deutlich umfangreichere Steuerung verfügen. Diese erfolgt dann zum Beispiel mittels kompatiblen Smartphone oder Tablet.

Die Stromversorgung

Die klassischen Carrera-Bahnen benötigen Strom, um die Fahrzeuge über die Strecken flitzen zu lassen. Die meisten Fahrzeuge brauchen 15 Volt. Ein separater Transformator sorgt dafür, dass die 230 Volt, die aus der herkömmlichen Steckdose kommen, auf diese Spannung gelangen. Im Normalfall liegt ein solcher Transformator in den meisten Starter-Sets bei.
Selbstverständlich gibt es aber auch einige Rennbahnen, die ausschließlich mit Batterien betrieben werden. Der Vorteil daran ist, dass derartige Bahnen unabhängig von einer Steckdose platziert und benutzt werden können. Eines ist sicher, beide Stromversorgungen bringen sowohl ihre Vor- als auch ihre Nachteile mit sich. Der Transformator sorgt allerdings nicht nur für einen längeren Betrieb, sondern ist zugleich auch noch deutlich umweltschonender als die Alternative.

Unser Fazit

Die Frage, wie sinnvoll eine Carrera-Bahn am Ende tatsächlich ist, müssen wir nicht beatworten, denn darum geht es bei der Entscheidung für eine Autorennbahn überhaupt nicht. An erster Stelle steht nämlich wie bei vielen anderen Spielsachen auch der daraus resultierende Fun-Faktor und dieser ist bei einer Carrera-Bahn ganz sicher gegeben – das ist alles was zählt! Sowohl Jung als auch Alt werden große Freude dabei haben, die kleinen Flitzer über die Rennstrecke rasen zu lassen.

FAQ

Wie baue ich meine Carrera-Bahn auf?

Viele machen sich Gedanken um den Aufbau, doch mit ein wenig Vorsicht und Geduld sollte dies kein Problem darstellen. Carrera liefert eine gut verständliche Aufbauanleitung mit, sodass der Aufbau beinahe zum Kinderspiel wird. Natürlich müssen die empfohlenen Strecken keineswegs exakt so nachgebaut werden, wie es in der Anleitung steht. Einigen Carrera-Fans bereitet es große Freude beim Aufbau der unterschiedlichen Strecken ein wenig zu experimentieren. So gibt es mittlerweile auch zahlreiche Erweiterungen zu erwerben, sodass Ihnen und Ihren Liebsten beim Kombinieren nahezu keinerlei Grenzen gesetzt sind.

Was ist das Ziel bei einem Autorennen auf einer Carrera-Bahn?

Im Grunde genommen besteht das Ziel wie im echten Leben darin, das Rennen zu gewinnen. Demnach treten in der Regel auch immer zwei Spieler gegeneinander an. Hierbei kommt es allerdings nicht nur auf die Schnelligkeit an, denn wer ungebremst in die Kurven rast, wird oftmals mit einem vorzeitigen Aus bestraft. Demnach gilt sowohl das perfekte Maß an hohem Speed, als auch an verringertem Tempo an den entsprechenden Stellen zu finden, um das Autorennen am Ende für sich zu entscheiden.

Wie pflege ich meine Carrera-Bahn?

Verständlicherweise muss auch eine Autorennbahn hin und wieder gereinigt werden. Hierbei kommt es allerdings nicht darauf an, dass sie vor Sauberkeit schon glänzt, sondern vielmehr darauf, dass der gesamte Staub entfernt ist. Nur so ist eine reibungslose Funktion garantiert.

Letzte Artikel von Doro (Alle anzeigen)

Letzte Aktualisierung am 13.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell